Zurueck zur Uebersicht


Kalenderwoche 41





» 09.Okt 2006
    "Baelle schiessen" .
    Wenn ihr gerade nix zu tun, dass Notebook offen und einen Netzanschluss habt, dann geht mal auf www.jetztspielen.de und dann auf "Baelle schiessen". Oh Gott, es macht absolut suechtig! Heiko ist darin schon ein richtiger Profi!


» 10.Okt 2006
    "Feinstaub" .
    Feinstaub ist in CHina noch kein Thema. Das merkt man alleine daran, dass bei offenen Fenster alle Boeden der Wohnung staendig mit schwarz-grauen Staub ueberzogen sind. Ich putze die Boeden einmal in der Woche und so sieht das Wasser dann aus:



» 11.Okt 2006
    "JAQ should provide..." .
    JAQ should provide chocolate to keep the costumer friendly.
    Heute hat Heikos Hanna lecker Schokri fuer mich gekauft. Ich, als Vertrtung des Kunden bedanke mich fuer diese kleine Aufmerksamkeit.


» 12.Okt 2006
    "Roller kaputt???" .
    Heute war ich in der Werkstatt meines Vertrauens, um einen kleinen Bremsschaden raparieren zu lassen.


    wie gesagt, die Werkstatt meines Vertrauens.


» 13.Okt 2006
    "Hundegeschaeft" .
    Sie hier ist eine Hundehaendlerin:


    Und er verkauft die Hunde, die sich lebend nicht verkaufen lassen:


» 14.Okt 2006
    "Beinhaer Uberschlag" .
    Heute haette es mich beinahe mit dem Roller zerrissen. Wer baut auch schon Hydranten so hinterlistig in den Buergersteig. Unglaublich. Zum Glueck waren die Bremsen gerde erst rapriert worden.


» 15.Okt 2006
    "Carsten Jancker" .
    Fuer Heute stand Fussball gucken auf dem sonntaglichen Tagesplan. Also, ab in die U-Bahn, durch die halbe Stadt ins Fussbalstadion. Heute spielt Shanghai Shenua gegen irgendeinen anderen Oberklasse-Verein. Bei Shenua spielt auch unsere deutscher Fussballopa Carsten Jancker.
    Endlich angekommen, war das Spiel schon angepfiffen. Natuerlich hatte ich auch keine Karte und musste somit den Schwarzmarkt unterstuetzen und 5 Euro fuer eine mittelwertige Karte investieren. Die Block- und Sitzplatznummer war in chinesich abgedruckt, ich wusste somit nichtmal wohin ich musste. Hab mir kuerzerhand die schoenste Treppe ausgesucht und hoch gerannt. Oben waren dann die chinesischen Kartenabreisser, die mir dann sagen wollten (glaube ich), dass meine Karte nicht fuer diesen Block ist. Ich sagte, wie in jeder dieser Situationen, "timwudong - dougue", was soviel heisst wie "nix verstehen - Deutscher!". Jetzt strahlte der Abreisser mich an, als haette er den ganzen Tag auf mich gewartet und winkte mich in den 'falschen Block'. Langsam wurde mir klar, dass ich nun im Pressebereich Platz gefunden hatte. Um mich herum sassen lauter Leute mit Bloeckchen und Diktiergeraet, weiter unten sassen Fernseh- und Radioreporter.


    Carsten Jancker hat leider nicht gespielt, er durfte sich nur in der Halbzeit mit dem Ersatztorwart austoben:


    Allgemein kann man wieder sagen, dass die Chinesen wieder versuchen uns Deutsche zu imitieren. Als Shenua das Tor geschossen hatte, konnte man saemtliche Deutschlandfahnen sehen (weshalb auch immer). Auch sah man viele Chinesen im deutschen Nationaltrikot. Schon wahnsinn wie Sie auf unsere Technik und Kultur abfahren, dass sich zusaetzlich noch unseren Fussball so vergoettern, haette ich nicht gedacht.


    Selbstverstaendlich habe ich mir auch ein Shenua Trikot gekauft - Selbstverstaendlich auf dem Schwarzmarkt! Fuer 5 Euro kann man da mal ein Auge zu druecken.

    Schlussbilanz:
    U-Bahn zum Stadion: 12 RMB
    Eintrittskarte: 50 RMB
    Trikot: 50 RMB
    Tschindao Bier im Pappbecher: 5 RMB
    Bettler vorm Stadion: 5 RMB
    = 122 RMB = 12,20 Euro

    1,5 Stunden U-Bahn fahren + Fussball gucken von der Pressetribuene + Bier trinken + Trikot kaufen + Bettler bereichern, fuer nur 12,20 Euro - Wo gibts das noch?????









Zurueck zur Uebersicht
 Martin Kuhn, St.Goar Werlau