Zurueck zur Uebersicht


Kalenderwoche 34



» 21.Aug 2006
    "Augen auf beim Betonkauf" .
    Heute Morgen sollte die erste Partition der Bodenplatte gegossen werde. Jedoch musste der Vorgang gestoppt werden, da der Beton schlecht und die Bewaehrung unzureichend waren. Man muss bei Chinesen immer darauf achten, dass sie nach Plan arbeiten. Es sind nicht ohne Grund zwei Ueberwachungsfirmen und zwei BOMAG Representatoren (Ronny und Ich) auf der Baustelle. Heiko (deutscher Bauleiter) muss sich oft den Mund fusselig reden, damit die Qualitaet gehalten wird.


» 22.Aug 2006
    "Oh Gott, die leben ja noch" .
    Herr Gaidas, ein Mitarbeiter von KORODUR, bsucht unsere Baustelle. KORODUR ist eine Fima und System, mit dem man sehr harte Betonschichten herstellen kann. BOMAG moechte dieses System auf allen Betonoberflaechen anwenden, da diese spaeter 22t Walzen tragen muessen.
    Herr Gaidas ist jedenfalls ein aelterer Herr, der vor Erfahrung und fachlicher Sicherheit nur so sprueht. Abends, nach getaner Arbeit, sind Heiko, Herr Gaidas, seine Frau und Ich essen gegangen. Es gab HotPot. Ein gasgeheitzter Suppentopf wird auf den Tisch gestellt. Man kann dann allerhand Zeugs bestellen, um es in der kochenden Supper zu garen. Wir hatte ziemlich viel bestellt, darunter auch Garnelen, die zappelnt aufgespiesst waren. Mir hatten die Dinger leid getan als ich sie in die kochende Suppe gehalten habe. Geschmeckt hatten sie natuerlich super.
    Danach ging es mit der ganzen Mannschaft zur Fussmassage. Die Maedels fanden meine Fuesse total faszinierend, da sie so gross, stark und absolut europaeisch sind. (genau das Gegenteil chinesischer Fuesse) Natuerlich wurden auch wieder Visitenkartren getauscht (weshalb auch immer!?!?) Als sie dann meinen Namen wussten, hatte ich die Lacher wieder auf meiner Seite. Ich weiss nicht wie oft ich an diesem Abend 'Maadien' gehoert hatte - 'Maadien' immer verbunden mit einem Grinsen ueber das ganze Gesicht.


» 23.Aug 2006
    "BOMAG Germany ist zu Gast" .
    Karl Barwig, Karl Laux und Jo Fladel besuchen BOMAG Shanghai.
    Jo macht CAD Schulungen fuer die chin. Ingenieure, die beiden Karls moechten sich ein Bild ueber die Baustelle machen. Natuerlich hatten Sie was fuer mich mitgebracht - ein Paeckchen von Annelein, gefuelt mit Ahoi-Brause, einer Postkarte vom schoenen Werlau, einem Bild von meinem Schatz mit ein paar lieben Worten. Danke - und dicker Kuss ueber den Datenhighway.


» 24.Aug 2006
    "Die hoechste Bar der Welt" .
    Heiko, die deutschen Kollegen und Ich sind heute Abend essen gefahren. Es ga scharfes chinesisches Essen - sehr lecker. Danach zum Bund, Lichter und Haeuser gucken und danach auf den Jin Mao Tower. Der JinMao Tower ist ca 430m hoch (ca. so hoch wie das WorldTrade Center war). Im 86 Stockwerk gibt es eine Bar "Die hoechste Bar der Welt". Gesalzene Preise und ein Blick den man mit Worten nicht beschreiben und mit Bildern nicht darstellen kann!!! Wenn man sowas sieht, kann man ueber alles lachen.
    Danke an JAQ (Baufirma) fuer die uebernahme unserer Zeche.


» 25.Aug 2006
    "Wieder Essen" .
    Heute Abend ging es wieder zum Essen in einem chin. Fresstempdel. (Bilder: fresstempel) Jo Fladel ist nebenbei Gaugler und hat eine Menge Tricks auf Lager. Er hat die Chiesen total begeistet. Die reden bestimt in 50 Jahren noch von ihm. Waehrend dem Essen gab es eine Show von dem Restauranteigenen Animateur. Dieser Typ war ziemlich altertuemlich angezogen und hat auf chin. Musik getanzt. Alle 2 Minuten hatte er einen Faecher vor sein Gesicht gehalten und die Maske gewechselt (alle blizschnell). War sehr faszinierend.


» 26.Aug 2006
    "Happy Birthday Jan" .
    Jan, ein Kumpel von Heiko hat heute Geburtstag. Jan wohnt in einem Wohnblock im 27ten Stock. Es gab gegrilltes. Zu Gast waren eine Menge Leute. Viele die SH zu Ihrer Wahlheimat gemacht hatten. Darunter auch ein Deutsch-Chinese aus Linz a.Rhein (so klein ist die Welt). Wir hatten viel gequatscht und hatten richtig Spass. Das Geburtstagsstaendchen wurde zuerst in Englisch, dann auf Chinesisch und danach auf Deutsch gesungen (Das nenne ich Multiculti!!!)
    ->Jan, vielen Dank fuer das leckere Paulaner Weissbier. Jeder Schluck wie ein Stueck Heimat
    ->Joy, vielen Dank fuer die tolle Liste aller Sehenwuerdigkeiten und Bars in SH.


» 27.Aug 2006
    "NONSENS" .
    Heute verbringe ich den ganzen Tag vor meinem Notebook. Eine Tasse Kaffee nach der Anderen. Sonntagliche Miesepeterstimmung macht sich breit. Draussen bauen ein paar Chinesen ein Geruest auf. In dieser Idylle fehlt nurnoch die Melody der Lindenstrasse.
    Der Sonntag ist nunmal das schlechte Happyend eines guten Films.

    Morgen ist Montag, mein Terminplan hatte keine Luecke mehr.



Zurueck zur Uebersicht
 Martin Kuhn, St.Goar Werlau